Schön, schöner, noch schöner mit Eigenblutplasmatherapie

Seit Neuestem bieten wir Ihnen in unserer Hautarztpraxis im Alstertal eine der innovativsten, effektivsten und sichersten Lösungen zur Verjüngung der Haut an. Es handelt sich um die Eigenblutplasmatherapie oder Plättchenreiches Plasma (PRP).

Diese wirkt degenerativen Hautveränderungen entgegen, die ab dem dritten Lebensjahrzehnt eintreten. Die regenerative Therapie mit körpereigenen Zellen führt zur langanhaltenden und biologischer Hautverjüngung. Diese Technik stammt aus der Stammzellforschung.

Unser Blut enthält Plasma und Millionen von Blutplättchen (Thrombozyten), die die Fähigkeiten haben Gewebe zu generieren. Dies geschieht mit Hilfe von Wachstumsfaktoren. Hierbei handelt es sich um Proteine, die in den Thrombozyten und im Plasma enthalten sind. Dank der Verwendung körpereigener Wachstumsfaktoren ist eine natürliche und lang anhaltende Regeneration der Haut möglich.

Hierzu wird Blut aus der Armvene entnommen. Mit Hilfe eines aufwendigen Verfahrens werden die Blutplättchen konzentriert und die Freisetzung der Wachstumsfaktoren aktiviert. Das regenerative Blutplasma kann dann in die Haut eingebracht werden. Dies kann mit feinen Nadeln injiziert oder einmassiert und als Maske aufgetragen werden. Vorbehandlungen der Haut zur Verstärkung des PRP-Effektes sind möglich mit Mikroneedling, die Mikroperforationen mittels kleiner Nadeln beinhaltet.

Die Ergebnisse der Behandlung zeigen neben einer besseren Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit eine Minderung der Falten. Die Haut wird straffer und fester, die natürliche Hyaluronsäure wird angeregt und die Haut strahlt.

Weitere Einsatzgebiete der Eigenblutplasmatherapie sind Narbenkorrektur bei Aknenarben, eingesunkenen Narben und Dehnungsstreifen, sowie bei Haarausfall mit vielversprechenden Ergebnissen.

Mikroneedling – Hilfe zur Selbsthilfe

Das Medical Needling ist eine sehr schonende Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur. Es handelt sich um eine äußerst patientenfreundliche ambulante Behandlung mit dauerhaften Ergebnissen. Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Durch wiederholte Mikropunktionen werden kontrolliert kleine  Verletzungen  der Haut gesetzt, die die Selbstheilungskräfte der Haut anregen. Ein Verfahren ganz ohne Spritzen und Skalpell. Diese Methode eignet sich hervorragend zur Behandlung von Atrophischen Narben, Aknenarben, Dehnungsstreifen und großen Poren. Bei sonnengeschädigter und gealterter Haut, bei Falten und Pigmentstörungen stimuliert das Mikroneedling die Neuproduktion von körpereigenem Kollagen und kann somit der zeit- und lichtbedingten Hautalterung entgegenwirken.

Eine Verstärkung des Mikroneedling-Effektes kann durch gleichzeitiges Auftragen hochdosierter Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Vitaminen oder Eigenblutplasma erzielt werden. Sehr gute Ergebnisse konnten insbesondere bei Haarausfall in Kombination mit Eigenblutplasma erzielt werden.